Sportangebote
 
Tag Cloud

Sportabzeichen Auftaktveranstaltung am 21. Mai 2016

 

Journalist Stefan Büntig berichtete:

 

Kaarster Sportvereine starten ins Sportabzeichen

 

Kaarst. Werfen Laufen, Springen, das sind die klassischen Disziplinen, in denen sich seit vielen Jahren Freizeitsportler messen lassen, um das begehrte Sportabzeichen zu erlangen.

Die sportlichen Prüfungsdisziplinen haben sich in den vergangenen Jahren zwar deutlich verändert, doch die Begeisterung für das deutsche Sportabzeichen ist ungebrochen hoch.

 

Dies konnten auch die vielen ehrenamtlichen Prüfer/innen bestätigen, die am 21. Mai an der SG-Sportanlage am Kaarster See den Saisonstart einläuteten.Heute gilt es, eine Disziplin zu Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit zu meistern, Radfahren Schwimmen oder auch Seilspringen gehören dazu.

 

Vertreter aus fünf Kaarster Sportvereinen (SG Kaarst, VfR Büttgen, BTV Vorst, VfS Büttgen und DJK Holzbüttgen) waren zur Eröffnung gekommen, um gemeinsam mit Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus den Startschuss zu geben.

 

 

Mit dem Startschuss unserer Bürgermeisterin Frau Dr. Ulrike Nienhaus begann die Sportabzeichen Saison 2016  

Photos St. Büntig

 

 

Ab 11.00 Uhr galt es die ersten Prüfungen abzunehmen und den Kaarster Sportbegeisterten ihre Fitness zu bescheinigen. Wie immer zeichnete sich SG- Vorstandsmitglied Jochen Brune für die Organisation dieses Prüfungstages mit verantwortlich. Er hatte alle Hände voll zu tun, denn mehr als 120 Teilnehmer kamen bei idealem Wetter an die Prüfstätten am Kaarster See und nach Büttgen. Sie legten vor den 21 ehrenamtlichen Prüfern 450 Einzelprüfungen ab. Besonders freute sich Brune über die 17 Teilnehmer/innen, die gleich am Eröffnungstag alle notwendigen Prüfungen bestanden und somit das Sportabzeichen 2016 erworben haben.

 

Der diesjährige Saisonstart war auch  der Auftakt für das Aktionsprogramm  „Bewegt älter werden in NRW“  des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.

 

Weitere Bilder vom Veranstaltungstag können auf unserer Online Festplatte angesehen werden. Die Bilder befinden sich nicht in den sozialen Netzwerden. Nach dem Anklicken bitte den oberen rechten Pfeil anklicken, dann startet die Diashow.  Hier anklicken

 

Siehe auch den Pressebericht der NGZ vom 28. Mai 2016.

 

 

 

Eingestellt am 02. Juni 2016  JB